Insel  1
Eine Insel des Schönen - Dichtung, Buchkunst und Design um 1900

Ausstellung im Foyer der Universitätsbibliothek Lüneburg

Studierende des Fachbereichs Kulturwissenschaften hatten sich zwei Semester lang intensiv mit der Ästhetik der Moderne um 1900 beschäftigt. Ihre Ergebnisse präsentierten sie auf professionellem Niveau in einer Kabinett-Ausstellung. Zu sehen war sie vom 5. bis zum 25. Juni 2004 im Foyer der Universitätsbibliothek.
Eröffnet wurde die Ausstellung am Sonnabend, den 5. Juni 2004, um 19.00 Uhr.
Anschließend folgte: Ein Abend mit Hannelore Hoger und Märchen von Oscar Wilde.

Exponate: Die Ausstellung lebte von der Ästhetik ihrer Exponate. Neben zahlreichen Reproduktionen wurden etwa 60 hervorragende Beispiele der Buchkunst des frühen „Insel-Verlages“ in Vitrinen gezeigt. Zu sehen waren Originale und Nachbauten von Möbeln Heinrich Vogelers sowie kleinere Einrichtungsgegenstände nach Entwürfen des Jugendstilkünstlers.

Leihgeber: Wertvolle Leihgaben wurden uns von der Stiftung „Haus im Schluh“ Worpswede, zahlreichen Bibliotheken sowie privaten Sammlern zur Verfügung gestellt.

Förderer: Stiftung Niedersächsische Volksbanken und Raiffeisenbanken auf Initiative der Volksbank Lüneburg eG., Universitätsgesellschaft Lüneburg