100 Jahre Wasserturm Lüneburg
Ausstellung im Auftrag des Trägervereins Wasserturm Lüneburg e.V.
Eröffnet am 12. November 2007
Als der Wasserturm 1985 stillgelegt wurde, war seine Zukunft ungewiss. Die ersten Ideen für ein Bildungsprojekt „Exponat Wasserturm“ entstanden im Februar 1997 an der Hauptschule Stadtmitte im Zusammenhang mit der Expo 2000. In den folgenden Jahren wurde er zum Aussichtsturm ausgebaut. Die ständige Ausstellung informiert über einen nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser.

Wechselausstellungen und attraktive Veranstaltungen ziehen immer mehr Besucher an. Seit Anbeginn sind die Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Stadtmitte in die Arbeit integriert – auch über den regulären Unterricht hinaus. Heute ist der „Hundertjährige“ ein lebendiges Wahrzeichen der Stadt Lüneburg.
Drei von zwanzig Bannern zur Geschichte Wasserversorgung in Lüneburg, dem Wirken des Architekten Franz Krüger, der Restaurierung und heutigen Nutzung des Wasserturms als Forum der Umweltbildung, Veranstaltungs- und Ausstellungsort.
Geschichte der Wasserversorgung in Lüneburg. Gespräch mit Dr. Werner Preuß. Radio Zusa, Berichterstatterin: Susanne Nenno.
Die Beiträge sind zuerst in den Morgensendungen am 22. und 23. November 2007 ausgestrahlt und im Dezember wiederholt worden.